Erlebnis Olympische Spiele Rio de Janeiro

Es war eine unglaubliche Zeit an den Olympischen Spiele in Rio. Leider konnte ich nicht die ganze Zeit mich in der Halle dort vorbereiten. Darum musste ich ein Ersatztraining ausdenken. Am Morgen trainierte ich auf einem Fussballkunstrasen turnspezifische Elemente und am Nachmittag ging ich ins Fitnesscenter, um fit zu bleiben. Es war keine einfache Situation, denn ich wusste nicht bis drei Tage vor Wettkampfbeginn, ob ich turne oder nicht. Im Ernstfall wäre es als Ersatzturner nicht einfach mit so einer Vorbereitung ins Wettkampfgeschehen einzusteigen. Ich war froh hat sich niemand verletzt, denn alle haben es verdient auf dieser Bühne zu turnen. Natürlich wäre ich auch gerne dabei gewesen.

Nach dem Wettkampf als Zuschauer hatte ich noch drei Tage Zeit, um Rio ein bisschen anzuschauen. Ich war an der Copacobana und am Barra Strand. Ein Freund vom RLZ Zürich war zufälligerweise auch dort und zusammen erklimmten wir den Corcovado bis zum Cristo Redentor. War ein cooles Erlebnis.

Am 9. August flog ich zurück nach Hause. Danach hatte ich ein paar Tage Pause, um das ganze Erlebnis zu verarbeiten und eine Woche später flog ich in die lang ersehnte Ferien.

Unter Bilder „Rio de Janeiro“ findet Ihr noch mehr Bilder und unter Videos -> Montagen eine kurze Vorschau meines Erlebnis an den Olympischen Spielen.

 

img_9180
Olympic Village
img_9181
Swiss Olympic Lounge
img_9191
Pablo und ich vor den Olympischen Ringe

img_9190

DCIM100GOPROGOPR0020.
Ausblick aus dem Zimmer der Kunstturner
img_9249
Sonne am geniessen
img_9261
auf dem Olympic Village Platz
img_9286
am Barra Strand mit dem Physio
img_9369
Schwizer Fan
img_9382
Eröffnungszeremonie
img_9390
Eröffnungszeremonie
Cristo Redentor
Cristo Redentor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.